Über uns | Kontakt | Impressum

 
Kosten

Seit Abschluss der Förderungsphase im Februar 2003 finanziert sich das GiB-DAT-Projekte durch jährliche Beiträge der teilnehmenden Kliniken.

Unser Projekt ist ein Qualitätssicherungsprojekt und nicht auf Gewinnerwirtschaftung ausgerichtet. Deshalb werden Überschüsse am Ende des Jahres nach Beschuss der Datenkommission wieder an die Kliniken zurückbezahlt.

 

Jahresgebühren (Netto-Beträge, zuzüglich MwSt)
Basic Zu Basic Advanced Zu Advanced
Jahr Betrag Erstattung Betrag Erstattung
2003 800 € 30% 2.000 € 30%
2004 600 € 20% 1.800 € 20%
2005 500 € 20% 1.620 € 15%
2006 450 € 15% 1.458 € 15%
2007 450 € 12% 1.458 € 12%
2008 450 € 1.458 €
2009 470 € 1.530 €
2010 470 € 1.530 €
2011 550 € 1.850 €
2012 550 €   1.850 €  
2013 580 €   1.970 €  
2014 638 €   2.175 €  
2015 650 €   2.218 €  
2016 669 €   2283 €  
2017 685 €   2340 €  

GiB-DAT-BASIC

Geriatrische Kliniken, welche die Quartalsdaten durch eigene Kliniksysteme erzeugen. Sie erhalten 4 Quartals- und eine Jahresstatistik, auf Wunsch auch klinikspezifische Auswertungen.

 

GiB-DAT-ADVANCED

Kliniken, welche GERIDOC benutzen und sich an GiB-DAT beteiligen.

Sie erhalten ebenfalls 4 Quartalsstatistiken und 1 Jahresstatistik sowie auf Wunsch klinikspezifische Auswertungen.

Enthalten sind ferner:

 

nicht geriatrische Kliniken

Häufig werden wir gefragt, ob GERIDOC auch für nicht-geriatrische Zwecke eingesetzt werden kann. Dies ist mit Ablauf der Förderung seit März 2003 möglich.

Laut Beschluss der Datenkommission vom 05.02.2004 gelten i.d.R. die gleichen Bedingungen wie bei GIBDAT-ADVANCED.

 

außerbayerische geriatrische Kliniken

GERIDOC steht seit März 2003 auch außerbayerischen geriatrischen und nicht-geriatrischen Kliniken offen.
Laut Beschluss der Datenkommission vom 05.02.2004 gelten nun die gleichen Bedingungen wie bei GIBDAT-ADVANCED, allerdings sind hier abweichend zu den bayerischen Kliniken stets die Fahrt- und Übernachtungskosten zu übernehmen.

Außerbayerischen geriatrischen Kliniken bieten wir an, für sie vergleichende Statistiken zu berechnen oder alternativ beim Aufbau einer eigenen zentralen Datenbank behilflich zu sein.